Heimatverein Nussloch e.V.
Heimatverein Nussloch e.V.

Grundsatz des Heimatvereins Nußloch e.V.

Förderung der ländlichen Heimat

und Pflege des heimatlichen

Brauchtums
 

Leitgedanke anlässlich der Gründung des Heimat- und Verkehrsvereins Nußloch e.V.am 27. März 1950 unter der Leitung von Bürgermeister Helmuth Frey , gleichzeitig auch für 2 Jahre dessen 1. Vorsitzender.

 

Heimat

 

Es gibt kaum ein Wort, das einen so vertrauten Klang hat wie das Wort Heimat. In ihm liegt ein eigenartiger Zauber, der jeden von uns in seinen Bann zieht, ob Jung und Alt, ob in der Ferne oder an den vertrauten Stätten der Jugendzeit. Und doch fragen wir uns manchmal, was diese Heimat ist, was eigentlich das Gefühl der Heimatliebe und Heimatverbundenheit bedeutet, das unser Herz erfüllt?

Heimat ist vor allem das Haus und die Familie. Sie ist Liebe und Hoffnung, Freude und Sehnsucht, Erinnerung und Verbundenheit mit einem Fleckchen Erde, mit den Eltern und Vorfahren, mit Berg, Feld und Wald der heimischen Landschaft. Und sie ist die Gemeinde, in der wir aufgewachsen sind, in der wir die ersten bestimmenden Eindrücke unseres Lebens erlangt und die wir lieb gewonnen haben.

 

Das Jubiläum des Heimatvereins ist ein schlichtes und herzliches Bekenntnis zur Heimat, das wir gerade deshalb ablegen wollen, weil wir heute, ohne dass es uns recht zum Bewusstsein kommt, Gefahr laufen unsere Heimat im Zuge der Zeit zu verlieren, wenn die persönlichen Beziehungen zwischen den Menschen mehr und mehr verkümmern. Diese Entwicklung schreitet in unserem Dorf zum Glück nur langsam voran. Hier ist noch in enger Verbindung mit der heimischen Landschaft ein gewisses Eigenleben vorhanden. Doch auch hier kann der Heimatgedanke nur dann lebendig bleiben, wenn wir ihn wahren und pflegen.

 

Dabei denke ich ganz besonders an unsere Jugend. Sie erhält in der Heimat die ersten und haftenden Erlebnisse des Gemeinschaftslebens. Hier erhält der Heranwachsende den ersten Zugang zum Reich der Musik, des Sports, der Kunst und zur Welt der Religion. In der Heimat lernt der junge Mensch all die Charaktere und Lebensformen kennen, mit denen er später zusammenleben muss. So ist die Heimatgemeinde gerade für die Jugend das Sinnbild des Zusammenlebens in echter Gemeinschaft. Deshalb haben wir die Aufgabe, unseren jungen Mitbürgern einen berechtigten und wohlverstandenen Stolz auf die Heimat, auf ihre Geschichte, auf ihre Landschaft und ihr Brauchtum zu vermitteln.

 

Das soll für uns eine besondere Verpflichtung sein, der wir auch mit unserem Jubiläum Ausdruck geben wollen. Es soll ein Bekenntnis sein zu unserer Heimatgemeinde, die wir lieben und achten wollen und auf die wir zu Recht stolz sind.

 

Die Kriege, die im Laufe der Jahrhunderte über unsere Gegend hingezogen sind, haben in Nußloch nur wenige historische Baudenkmäler übriggelassen. Es ist nicht zu erkennen, was hier an Zeichen einer hohen Kunstgesinnung untergegangen und spurlos versunken ist. Einige übriggebliebene Häuser weisen gotische Fenster, andere Gebäude Renaissancemotive an Torbögen auf. Das Haus „von  Bettendorff“ zeigt mehrere Wappen. Es sind Spuren der Vergangenheit. Sogar im Zweiten Weltkrieg büßte Nußloch 1945 noch bei den letzten Kriegshandlungen sein Rathaus und etwa 60 Wohnungen sowie mehrere Fabrikgebäude ein.

 

Die Strukturänderung des Ortes nach dem zweiten Weltkrieg hat das Ortsbild wesentlich verändert und ihm ein anderes Gepräge gegeben. Aus der einst mehr bäuerlichen Siedlung ist eine Ortschaft geworden, die eine Reihe bedeutender industrieller Betriebe aufweist.

 

Diese Tatsache hat eine stattliche Zahl Frauen und Männer ( überwiegend Handwerker, Geschäftsleute, Gastwirte ) auf den Plan gerufen, sich die Gründung des Heimatvereins zum Ziel zu setzen, die Heimatliebe und Heimattreue zu fördern und zu erhalten, die Liebe zu unserer schön gelegenen Heimatgemeinde zu wecken, für den Fremdenverkehr zu werben, die Verschönerungen des Ortsbildes und der Gemeindefluren anzuregen sowie seinen Mitgliedern die Schönheiten der näheren und weiteren Umgebung durch Ausflüge und Vorträge zu vermitteln.

 

In den vergangenen 50 Jahren fanden sich immer wieder Frauen und Männer, die diese Ziele in die Praxis umsetzten. Ihnen gilt mein Dank, haben sie doch aus kleinen Anfängen einen Heimatverein geschaffen, der aus unserer Gemeinde nicht mehr wegzudenken ist, dem das Wort Heimat in seiner oben beschriebenen Bedeutung immer noch wichtig ist.

Vorwort des Ehrenvorsitzenden des Heimatvereins Nußloch e.V., Herbert Böhm zum Jubiläum im Jahre 2000

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Heimatverein Nussloch

Diese Homepage wurde mit IONOS MyWebsite erstellt. Datenschutz IONOS https://www.ionos.de/terms-gtc/terms-privacy/