Heimatverein Nussloch e.V.
Heimatverein Nussloch e.V.

2015

Hier wurden Erinnerungen wach

 

Heimatverein zeigte bei seinem Sommerfest historische Fotos unter dem Titel "Nussloch damals und heute"

 

Nußloch. (fi). Manche der Besucher steuerten zu allererst die Stelltafeln an, die im Foyer der Nußlocher Festhalle aufgestellt waren. Denn dort wurde vom Heimatverein „Alt-Nußloch im Bild“ gezeigt. Der Reigen mit historischen Aufnahmen, oft aus der Sammlung von Heinrich Schmidt, zeigt beispielswiese das ehemalige Gasthaus „Badischer Hof“, die „Sonne“ oder den „Löwen“. Wie sich sogar ganze Straßenzüge im Laufe der Jahrzehnte verändert haben, wird an der Sinsheimer Straße in der Ortsmitte deutlich. Aktuell sind die Rückblicke auf die Volksschauspiele, schon vor dem Jahr 1930 auf dem Gelände des früheren Kreisaltersheimes am Waldsportplatz.

 

Noch gar nicht so lange her ist die Umwandlung des Sport- und Freizeitgeländes „Alter Berg“ in ein Wohngebiet. Dass Nußloch gerade wegen des Leimbachs eine eigene Mühle hatte, auch das wurde durch historische Fotos wach gerufen. Genauso wie die Ziegelei Richtung Walldorf, wo sich das Racket Center befindet.

 

Viel Erinnernswertes also, was bei hausgemachten Frikadellen und Kartoffelsalat beim Sommerfest des Heimatvereins besprochen werden konnte. Vorstand Klaus Wipfler und sein Team hatten alle Hände voll zu tun, denn nach dem Mittagessen stand die üppige Kaffeetafel auf dem Programm.

 

Das neue Heimatmuseum im „Fahrweg 3“ fordert ebenfalls tatkräftige Mithilfe der Mitglieder. „Immer wieder kommen Neuzugänge, die müssen untergebracht werden“, erklärte Klaus Wipfler. Es wird langsam eng, dennoch soll der Charakter eines Wohnhauses früherer Epochen erhalten werden.

 

Viele Schulklassen sind schon durch das Gebäude gezogen und haben sich mit der Wohn- und Lebensweise der Vorfahren, meist auf engem Raum, vertraut gemacht. Gezeigt werden aber auch die Werkzeuge alter Handwerksberufe wie Küfer, Schuhmacher oder Schmied.

 

2014

Nachlese zum
9. Hoffest des Heimatvereins Nußloch e.V.

 

Am Sonntag 17. August 2014 feierte der Heimatverein Nußloch e.V. sein gut gelungenes Hoffest, das in diesem Jahr unter dem Motto „Nußlocher Handwerk damals" stand. Zu diesem Thema gab es eine Bilderausstellung, die vermittelte, wie die Zeit vergeht und sich das Handwerk, die Firmengebäude und die Plätze um die Gebäude herum verändert haben.

 

Auf den von Frau Christel Stauch dem Heimatverein zur Verfügung gestellten Bilder der Firma „Ziegelwerk Stauch GmbH"  Walldorfer Straße, konnte man sehen, was heute nicht mehr ist. Auf einer Großaufnahme war das riesige Firmengelände abgebildet. Hier wurden einst Ziegel gebrannt und gelagert. Heute steht auf diesem Areal das Racket Center Nußloch.

 

Frau Marion Wilczek geb. Körner hat viele Bilder der Firma „Elektro Körner" Sinsheimer Straße für die Ausstellung beigesteuert. Die Fotos zeigten u.A. den Firmenbeginn mit dem „alten" Laden, den Umbau zum „neuen" Verkaufsraum, den Wandel der Elektrogeräte, z.B. war es bei den Lampen gut zu erkennen, wie die Zeit sich gewandelt hat.

 

Über die Schmiede und Schlosserei „Firma Karl Feurer", die sich ursprünglich in der Werderstraße 6 befand, gab es allerhand fast Vergessenes anzuschauen. Für die jüngeren Festbesucher war es sehr interessant Darstellungen des Schmiedes zu sehen, wie er seine Eisen bearbeitet und daß man Pferde zum Schmied brachte um sie beschlagen zu lassen (neue Hufeisen bekamen).Heute nennt sich die Firma „Metalltechnik Feurer" und befindet sich in Nußloch in der Heidelberger Straße. Die schönen  Fotos von Herrn Karl Feurer jun. bereicherten unsere Ausstellung.

 

Das Familienunternehmen „Trautmann" mit seinem „Brillen-geschäft", wie man in Nußloch sagt, war ebenfalls mit vielen Aufnahmen beteiligt. Herr Hans Trautmann hat dem Heimat-verein das Bildmaterial überlassen, um es den Besuchern zeigen zu können. Auch hier war der Wandel der Zeit ganz deutlich sichtbar. Im Bereich der Augenoptik hat sich seit der Geschäftseröffnung durch Herrn Kurt Trautmann im Jahre 1962 viel getan. Der techn. Bereich des Augenoptikers und natürlich auch bei den Brillengestellen ist der Fortschritt rasend vorwärts gegangen.

 

Der Heimatverein Nußloch e.V. bedankt sich an dieser Stelle nochmals herzlichst bei Frau Christel Stauch, Frau Marion Wilczek geb. Körner, Herrn Karl Feurer jun. und bei Herrn Hans Trautmann für das wunderschöne überlassene Bildmaterial für die Ausstellung „Nußlocher Handwerk damals".

 

Für ihre Verbundenheit zum Heimatverein Nußloch e.V.  mit den vielen leckeren Kuchenspenden, danken wir allen Mitgliedern und Freunden sehr, sie haben damit zum guten Gelingen des Festes beigetragen. Gutes Essen und Trinken förderten die Geselligkeit und schöne Unterhaltungen mit Erlebnissen von einst blieben da auch nicht aus.

 

Ein ganz „herzliches Dankeschön" an alle Helfer für die fleißige Mitarbeit beim Fest.

 

Was wäre ein Fest ohne Besucher? Daher geht an dieser Stelle nochmals ein riesengroßer Dank an alle Besucher und Gäste !!!

 

Ihr Heimatverein Nußloch e.V.

2010

Gelungenes 5. Hoffest
des Heimatvereins Nußloch e.V.

 

Das 5. Hoffest des Heimatvereins in der Werderstraße war bei herrlichem Sonnenschein eine voller Erfolg. Die Vorstandschaft des Heimatvereins bot eine gute Voraussetzung in der Auswahl der angebotenen Speisen wie Weißwürste mit Brezel und Maultaschen mit Kartoffelsalat sowie den dazu passenden Getränken.

Die vorbereitete Ausstellung stand dieses Jahr unter dem Motto „100. Jubiläumsjahr des Arbeitergesangvereins Nußloch“.

Hierzu hatte die Vorstandschaft eine große Anzahl gut erhaltener Ausstattungsgegenstände mit der dazugehörigen Vereinsfahne; die uns dankenswerterweise von der Gemeinde-verwaltung zur Verfügung gestellt wurde; zusammengestellt und sachkundig präsentiert. Siehe hierzu auch den Bericht in der RNZ sowie der BAZ von Roland Fink vom 07.06. bzw. 09.06.2010

Der Heimatverein ist berechtigt Stolz die überlassenen Gegen-stände der Bevölkerung anschaulich präsentieren zu können. Diese Gegenstände werden alle weiterhin gut gepflegt und somit unserer Nachwelt erhalten bleiben.

Ferner möchte sich die Vorstandschaft des Heimatvereins bei den Besuchern und den Helfern für ihre Unterstützung danken.

Weiterhin möchten wir all den Mitgliedern und Freunden des Heimatvereins unseren Dank übermitteln, die durch eine Kuchenspende, die Geselligkeit gefördert, und so zur Abrundung dieses gelungenen 5.Hoffestes beigetragen haben.

 

Die Vorstandschaft

2007

Gelungenes Hoffest des Heimatvereins

 

Das 2. Hoffest des Heimatvereins in der Werderstraße war in diesem Jahr wieder durch das gute Wetter begünstigt. Die Vorstandschaft des Heimatvereins bot dabei die gute Voraussetzung in der Auswahl der angebotenen Speisen wie Weißwürste mit Brezel und Maultaschen mit Kartoffelsalat sowie die dazu passenden Getränke.

Die vorbereitete Ausstellung stand dieses Jahr unter dem Motto „Haushalt anno dazumal“. Hierzu hatte die Vorstandschaft eine Vielzahl gut restaurierter Haushaltsgegenstände aus den Jahren 1940 bis 1960 zusammengestellt und sachkundig präsentiert.

Die sehr große Zahl der Besucher begutachtete die einzelnen Gegenstände und man hörte mehrfach den Ausspruch, „des hemma ma a mol de hom kat“.

Der Heimatverein ist daher berechtigt stolz darauf diese ehemaligen Haushaltsgegenstände aus Spenden der Nußlocher Bevölkerung in guter Ausstattung präsentieren zu können. Diese Gegenstände werden alle weiterhin gehegt und gepflegt und somit unserer Nachwelt erhalten bleiben.

Unter diesen Voraussetzungen möchten wir von der Vorstandschaft des Heimatvereins unseren Besuchern einen besonderen Dank für ihre Unterstützung ausdrücken. Weiterhin möchten wir all den Mitgliedern und Freunden des Heimatvereins unseren Dank übermitteln, die durch Mithilfe sowie einer Kuchenspende, die Geselligkeit gefördert, und so zur Abrundung dieses gelungenen 2.Hoffestes beigetragen haben.

2006

Gut besuchtes Hoffest des Heimatvereins

 

Die Vorstandschaft des Heimatvereins wollte in diesem Jahr ein Hoffest durchführen. Es sollte dazu beitragen, der Bevölkerung von Nußloch die Arbeit des Heimatvereins näher zu bringen.

Dieses Ansinnen hat sich gelohnt.

Das Wetter hat trotz großer Bedenken einiger maßen mitgespielt. Der äußere Rahmen hat gestimmt. Und vor allen Dingen, die Bevölkerung hat ihr Interesse an der Arbeit des Heimatvereins durch einen Besuch in der Werderstraße verdeutlicht.

 

Unter diesen Voraussetzungen möchten wir von der Vorstandschaft des Heimatvereins unseren Besuchern einen besonderen Dank für ihr Kommen ausdrücken.

Weiterhin möchten wir  all den Mitgliedern und Freunden des Heimatvereins unseren Dank übermitteln, die durch eine Kuchenspende, die Geselligkeit gefördert, und so zur Abrundung dieses gelungenen Hoffestes beigetragen haben.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Heimatverein Nussloch

Diese Homepage wurde mit IONOS MyWebsite erstellt. Datenschutz IONOS https://www.ionos.de/terms-gtc/terms-privacy/