Heimatverein Nussloch e.V.
Heimatverein Nussloch e.V.

2013

Festhalle wurde zum
bayrischen Oktoberfestzelt

 

Wann immer der Heimatverein Nußloch e.V. im Oktober ruft, ist die Festhalle proppe voll, egal ob ein Mundart-Theaterstück aufgeführt oder wie diesmal „Oktoberfest“ gefeiert wird.

 

Unterstützung holte man sich dazu vom befreundeten Bayern- Gebirgs- und Trachtenverein aus Heidelberg, der wiederum brachte aus Baiersbronn echte Bajuwaren mit, die Georgastoaner Trachtengruppe. Wer in die Halle blickte, glaubte, in einem Festzelt auf der Wiesen zu sein, überall fesche Dirndl und Mannsbilder in zünftigen Lederhosen, weiß-blauen Hemden und Hüten mit prächtigen Federn oder Gamsbärten.

 

Pünktlich um 19:00 Uhr begann die Veranstaltung nach der Begrüßung mit dem traditionellen Faßbieranstich. Nach drei Schlägen ließ das Nußlocher Ortsoberhaupt Bürgermeister Karl Rühl das köstliche Naß in die Krüge sprudeln. Und schon begann der erste Wettbewerb. Vier Mannschaften bestehend aus den bayrischen Gästen, einem Rathausteam, SanitärMeister Team, und dem Heimatverein kämpften gegeneinander, beginnend mit dem vollen Maßkrug stemmen. Hier konnten die Mannsbilder zeigen, was in ihren Muskeln steckt. Dann brachten die Georgastoaner dicke Baumstämme auf die Bühne und zeigten, was echte Holzhackerboam sind. Zuerst wurde gesägt, beim anschließenden Schlagen mit der Axt flogen die Holzstücke durch die Gegend und den Damen in den vordersten Reihen in die wohlproportionierten Dekolletés. Beim Sägen belegte der Heimatverein mit dem
1. Vorsitzenden Klaus Wipfler und seinem Schriftführer Bernd R.E. Michaelis den zweiten Platz nach den Baiersbronnern.

 

Weiter ging es mit den verschiedensten Tänzen aus den Alpen, mal paarweise, dann wieder als Schuhplattler oder wann es um die Gunst der Dirndln ging, als Watschenplattler.

 

Den Höhepunkt bildete das Goaslern,  Peitschenknallen von vier Aktiven des Bayern-Gebirgs- und Trachtenvereins auf den Tischen im Saal und einem fünften auf der Bühne, sogar mit zwei Peitschen gleichzeitig, was zu minutenlangem Beifall der Besucher führte.

 

Für das gute schmackhafte Essen und Trinken sorgten die Gajemändl vom KCN, es gab Weiß-oder Bratwurst sowie Leberknödel mit Kraut, leckere Käseplatten und etwas später am Abend frisch geschnittenen Radi. Das ganze Programm wurde musikalisch vom Musikverein Feuerwehrkapelle in bewährt gekonnter Art und Weise untermalt. Zum Abschluss am späten Abend dankte Jörg Grober, der Vorsitzende des Bayern-Gebirgs-und Trachtenvereins HD allen Beteiligten auf und hinter der Bühne sowie den Personen in der Küche und die eifrigen Bedienungen für die gelungene Veranstaltung und freut sich schon auf das nächste Jahr.

 

BMic

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Heimatverein Nussloch

Diese Homepage wurde mit IONOS MyWebsite erstellt. Datenschutz IONOS https://www.ionos.de/terms-gtc/terms-privacy/